Du bist hier:
  • Diesen Artikel drucken
  • Diesen Artikel empfehlen

Rechner für Einnahmen und Ausgaben

Der interaktive Budgetplaner

Manchmal ist es ganz gut, sich Ausgaben und Einnahmen mal aufzuschreiben, auch wenn es banal erscheint. Noch komfortabler wird's, wenn man das mit ein wenig virtueller Hilfestellung tut.

Tabelle mit Kugelschreiber und Taschenrechner (Bild: wrangler / fotolia.com)
Bild: wrangler / fotolia.com

Überlegen musst du aber trotzdem: Wieviel gebe ich im Monat ungefähr für dieses oder jenes aus? Wieviel Geld bekomme ich wirklich pro Monat?


Was wir tun können: Ein paar Hinweise geben, welche "Posten" noch so dabei sein könnten, und natürlich das Ausrechnen. Praktische Konsequenzen daraus ziehen können wir leider nicht für dich, das ist dein Job.




Man kann wahlweise "im Monat" oder "im Jahr" eingeben - je nach dem, was man eher schätzen kann. Beides zusammen braucht man nicht einzugeben, denn es wird automatisch aufs Jahr bzw. auf den Monat umgerechnet. Die Summen werden automatisch errechnet und mit jeder Eingabe aktualisiert. Manche Punkte sind ähnlich oder sogar doppelt, aber das ist Absicht, weil es einen so eher an bestimmte Ausgaben erinnert. Es muss ja nicht in jedem Feld etwas stehen!

Einnahmen
im Monatim Jahr
Taschengeld
Geldgeschenke
Nebenjob (regelmäßig)
Ferienjob
Einkommen/Lehrgehalt
Sonstiges:
Summe Einnahmen:
Ausgaben
im Monatim Jahr
Handy
Klamotten
CDs
Computer/Internet
Schulkiosk
Pommes, Burger, Snacks
Getränke
Zeitschriften
Bücher
Kino
Disco, Ausgehen
Konzerte
Café
Zigaretten
Hobby
Sport/Schwimmen
Urlaub/Ferien
Kosmetik/Frisör
Bus/Bahn
Geschenke für andere
Sonstiges:
Summe Ausgaben:
Deine Bilanz:
KOMMENTAR GEFÄLLIG?


(Wi)

Wie hat dir der Artikel gefallen? Top oder Flop?

Schreibe einen Kommentar

Maximale Kommentarlänge 2000 Zeichen


Dieser Spamschutz soll den Missbrauch der Kommentarfunktion verhindern. Bitte gib vor dem Absenden den Buchstabencode in das Textfeld ein (angezeigt werden nur Großbuchstaben, eintippen kann man sie aber groß oder klein).