Du bist hier:
  • Diesen Artikel drucken
  • Diesen Artikel empfehlen

Wachmacher-Fruchtgummi

Energy Sweets - gefährliche Süßigkeiten

Gummibärchen zum wach bleiben? Gibt es, in cooler bunter Verpackung. Dein Körper aber findet die gar nicht so cool.

Verschiedene Süßigkeiten in einem Einkaufswagen. Bild: B. Wylezich / Fotolia.com
Bild: B. Wylezich / Fotolia.comWenn Energy Sweets im Süßwarenregal liegen, kann man sie leicht mit anderen Süßigkeiten verwechseln.

Energy Drinks schmecken wie ausgepresstes Fruchtgummi. Nun landet in immer mehr Supermarktregalen ebensolches Fruchtgummi, das die Wirkung von Energy Drinks hat: angereichert mit Koffein und Taurin, leistungssteigernd und mindestens genauso gesundheitsschädlich. Denn die bunten Naschtüten sehen cool aus und stechen ins Auge. Ein Hersteller füllt in 100 Gramm seiner Gummifiguren 30 Milligramm Koffein. Das ist so viel wie auch ein Energy Drink hat.

Und was ist daran schlimm? Koffein putscht deinen Körper auf. Je mehr du ihm gibst, desto mehr hat er damit zu tun, es wieder abzubauen. Du bekommst dabei das Gefühl, wacher zu sein. Dein Körper gewöhnt sich an den Stoff. Reichen anfangs schon ein paar Schluck Kaffee, um munterer zu werden, braucht man bei regelmäßigem Konsum immer mehr, um die gleiche Wirkung zu erzielen. Richtig kritisch wird es, wenn man größere Mengen davon isst und sich dann auch noch anstrengt – bei langem Tanzen oder Sport zum Beispiel. Oder wenn man zusätzlich Alkohol trinkt. Kreislaufprobleme bis hin zum Kollaps sind möglich.

Neben Aufputschmitteln wie Koffein und Taurin enthalten die selbsternannten Wachmacher vor allem Süßungsmittel und Zusatzstoffe: (Azo-)Farbstoffe, Säuerungsmittel, Säureregulatoren, Trennmittel, Stabilisatoren, Überzugs- und Antioxidationsmittel. Alles völlig überflüssig für den Körper.

Laut Gesetz sind täglich 3 Milligramm Koffein pro Kilo Körpergewicht zulässig. So dürfte ein 30 Kilo schweres Kind (etwa 8-9 Jahre) fast eine ganze Dose Energy Drink (0,25 l) schlucken. Das ist soviel wie eine Tasse Kaffee – und die würde niemand einem achtjährigen Kind anbieten. Das finden wir schon ziemlich krass. Besonders gefährlich wird es, wenn man mehrere solcher Energy-Produkte isst und trinkt und damit die Koffeinmenge erhöht.

Also: Beim nächsten Griff ins Gummibären-Regal besonders gut auf die Verpackung achten!


(hamo)

Der Text dieses Beitrags steht unter Creative-Commons-Lizenz: Was bedeutet das?

Wie hat dir der Artikel gefallen? Top oder Flop?