Du bist hier:
• 14 Kommentar(e)
  • Diesen Artikel drucken
  • Diesen Artikel empfehlen

Wenn mein Handy repariert werden muss

Handy oder Smartphone defekt

Das Handy ist erst ein paar Monate alt, hat aber seit einiger Zeit immer mal wieder so seltsame Aussetzer... Da scheint was kaputt zu sein - was für ein Horror! Was macht man, wenn so was passiert?

Smartphone mit Schraubenzieher (Bild: Olexandr / fotolia.com)
Bild: Olexandr / fotolia.comReparatur fällig? Defekte Handys gehören zum Händler, nicht zum Hersteller.

Im Grunde ist die Antwort simpel: Ab damit zum Händler, wo man es gekauft hat! Wenn man bei einem Händler ein neues Gerät kauft, hat man darauf zwei Jahre lang Gewährleistung. Zeigt sich der Defekt innerhalb der ersten sechs Monate nach dem Kauf, wird zu euren Gunsten vermutet, dass der Fehler schon von Anfang an bestand. In den übrigen anderthalb Jahren der Gewährleistungszeit muss man theoretisch als Kunde beweisen, dass der Fehler schon von Anfang an da war - was manchmal schwierig sein kann. Wichtig zu wissen: Die Gewährleistung ist ein Recht, das man auf jeden Fall hat - und ganz unabhängig von dem, was vielleicht in der Garantie zu dem Gerät steht.


Aber zurück zum irgendwie kaputten Handy: Ihr geht also zum Händler, beschreibt ihm den Fehler möglichst genau und solltet davon ausgehen können, das auch was passiert. Dabei habt ihr grundsätzlich die Wahl, ob das Ding repariert werden soll oder ob euch der Händler das Gleiche in neu gibt. Falls er euch zum Hersteller schicken will ("Geben Sie das Gerät doch am besten direkt zur Firma X" oder so), lasst euch davon nicht vorschnell abwimmeln! Wer ein Gerät verkauft, ist auch für die Gewährleistung zuständig. Und das darf euch als Kunde auch nichts extra kosten.


Wenn ihr das Teil zur Reparatur abgebt, solltet ihr am besten direkt eine genaue Reparaturfrist vereinbaren! Eine Frist von ein bis zwei Wochen ist da in den meisten Fällen angemessen. Einen Anspruch auf ein Ersatzhandy hat man dabei grundsätzlich nicht. Aber fragen kann man ja mal - es kommt auf die Kulanz des Anbieters an und vielleicht hat man ja Glück. Ach ja, und falls sich das Ganze so sehr hinzieht, dass ihr irgendwann ein anderes Handy oder sogar gar keins mehr wollt: Wenn die Reparaturfrist abgelaufen ist oder die Reparatur zwei mal nicht geklappt hat, könnt ihr auch das Gerät zurück geben und euer Geld zurück verlangen.


Vorher selber checken

So, aber bevor man das alles macht, sollte man versuchen, die Fehlerquelle ein bisschen einzugrenzen. In manchen Fällen kann man sich vielleicht sogar die ganze Latscherei ersparen. Am Anfang aller Geräte-Fehler-Suche steht ja klassischerweise die Methode "Gerät auf- und wieder zu machen" (und nicht: auseinander schrauben!). Ein bisschen irrational, aber oft hilft's irgendwie. Beim Handy heißt das: Klappe auf, Akku und SIM-Karte raus und wieder rein. Noch mal probieren. Aber Vorsicht: Wenn ihr das Handy selbst beschädigt, besteht natürlich keine Gewährleistung mehr. Dann habt ihr schlechte Karten, zu beweisen, dass der Fehler nicht eure Schuld war.


Bei Software-Fehlern reicht manchmal sogar der andere Klassiker: "Aus- und wieder Einschalten" bzw. neu starten. Ist der Fehler trotz solcher Versuche noch da, kann man es auch mal mit einer anderen SIM-Karte (von Freunden oder Eltern) probieren - so stellt man fest, ob es vielleicht nur an der liegt und kann das dann hinterher dem Händler sagen. Die SIM-Karte zu erneuern wäre ja viel weniger aufwändig als eine wochenlange Reparatur.



In jedem Fall: Nicht einfach in den Müll

Falls das Handy schon älter als zwei Jahre ist (und somit keine Gewährleistung und vermutlich auch keine Garantie mehr drauf ist), sollte man sich sehr genau überlegen, ob eine Reparatur nicht teurer wird als ein komplettes Handy. Und sollte es sich schließlich doch als schrottreif erweisen: Nicht einfach in den Hausmüll werfen - da gibt es bessere Wege, mehr dazu hier.


(Wi)

Der Text dieses Beitrags steht unter Creative-Commons-Lizenz: Was bedeutet das?

Schlagworte

Wie hat dir der Artikel gefallen? Top oder Flop?

14 Kommentar(e)

  • Streber123
     

    Oh Mein Gott !!!!

    Das auf dem Bild ist kein Handy, dass ist ein iPhone !

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you
     

    iPhone

    Yepp, ist richtig. Aber für Handys gilt der Inhalt auch, und die Titelzeile "Handy oder Smartphone defekt - was tun?" war uns zu lang... ;-)

    Nach oben zum Artikelanfang
  • lol
     

    lol

    looooooool das ist i phone

    Nach oben zum Artikelanfang
  • steve kirchner
     

    IPhon 4

    habe Probleme mit dem telephonieren. egal ob ich anrufe,oder angerufen werde,passiert es,das ich nicht gehört werde,aber ich meinen gesprächspartner hören kann..es ist nur ab und zu, häufigt sich in letzter Zeit aber..was kann ich tun??

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you
     

    Probleme beim Telefonieren

    Hallo Steve,
    das solltest du mit deinem Handyverkäufer und Netzanbieter klären. Die sollten herausfinden können, ob der Fehler im Netz oder am iPhone liegt. Wenn du das iPhone neu gekauft hast, hast du zwei Jahre ab Kaufdatum einen gesetzlichen Anspruch darauf, dass das Gerät einwandfrei funktioniert (Gewährleistungsanspruch) - allerdings nur, wenn du keinen Schaden selbst verursacht hast.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • MY PHONE
     

    my phone,kein iphone!!!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • kaputt.de
     

    Handy ohne Garantie und Reparatur zu teuer! Selbst reparieren?

    Sollte es keine Gewährleistung mehr für das Telefon geben, und der Reparateur zu teuer sein, so
    kann man auch überlegen, das Gerät nach Anleitung und mit passendem Werkzeug selbst zu reparieren.
    Im Internet gibt es verschiedene Plattformen auf denen gezeigt wird, wie so etwas richtig funktioniert.
    Es erfordert etwas Mut und einen Erwachsenen der zur Sicherheit dabei ist, um euch zu unterstützen. Dennoch ist das Selbst-Reparieren eine kostengünstige Option und nebenbei immer noch besser als ständig neu zu kaufen - den das tun wir alle sowie so viel zu oft.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Heidi Plage
     

    Mein Smartphone

    Ich habe mein Smartphone jetzt seit einen Monat da meine Geldbörse geklaut worden ist war da auch mein Kaufvertrag zum Handy drine was kann ich jetzt tun weil mein Smartphone ist nicht defekt aber dafür mein Akku und man bekommt für das Smartphone auch kein neues akku nach gekauft .

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you
     

    Re: Mein Smartphone

    Hallo, verstehen wir das richtig: Du brauchst einen neuen Akku, weil der jetzige kaputt ist und möchtest nun beim Händler ein neues Smartphone bzw. eins mit funktionierendem Akku bekommen, weil es ja erst vor einem Monat gekauft wurde? Und leider hast du keinen Kaufbeleg mehr? Also: Grundsätzlich könntest du in der Tat die Gewährleistung in Anspruch nehmen - das heißt, der Händler müsste für Ersatz oder Reparatur sorgen. Generell stellt die Abnutzung des Akkus zwar keinen Mangel dar, sondern Verschleiß. Aber sollte das Handy tatsächlich erst einen Monat alt sein, dürfte der Akku tatsächlich defekt sein. Ein Kaufbeleg ist natürlich normalerweise eine wichtige Voraussetzung - aber wenn du mit Karte bezahlt hast, gibt es ja noch einen Kaufbeleg durch die Abbuchung. Oder wenn das Handy mit einem Vertrag erworben wurde, der ja auch aufgerufen werden kann.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Martin Reusser
     

    Note 4 : Nach laden geht nichts mehr!

    Ich habe mein Note 4 aufgeladen als ein Anruf reinkahm. Ich sprach mit dem Freund und beendete das Gespräch. Seitdem geht nichts mehr! Man kann es nicht mehr ausschalten, der Bildschirm bleibt dunkel, während die Tasten links und rechts vom Fingerabdruck Scanner kurz aufleuchten, wenn man die ein/aus Taste drückt.Ausschalten lässt es sich nicht mehr. Wenn man das ladegerät ansteckt, leuchtet die Diode im Rhytmus Blau/Blaugrün!Akku raus genommen und alles gängige habe ich probiert.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you
     

    Re: Note 4

    Hallo Martin,
    wir können hier keinen Support für einzelne Geräte leisten. Bitte wende dich an deinen Händler, der dir das Gerät verkauft hat. Hast du es schon länger als zwei Jahre, solltest du am besten beim Samsung-Support anfragen: http://www.samsung.com/de/support/model/SM-N910FZKEDBT

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Pia
     

    Xperia Z2

    Ich habe seit 1 1/2 Jahren mein Sony Xperia Z2, und das Display bleibt schwarz, aber das Handy reagiert normal also, z.b. Es vibriert, und man sieht auch wenn ich eine Nachricht bekommen habe, dann blinkt das Licht,oder man sieht leicht den hientergrund Beleuchtung, bloß halt der Display bleibt schwarz.
    Ich habe mir schon für eine Reparatur entschieden, ich weiß bloß nicht was mein smartphonen hat.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Pia
     

    Xperia Z2

    Das Handy hab ich gebraucht gekauft, dort wurde es nur ca. 5-6 Monate benutzt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you
     

    Re: Xperia Z2

    Hallo, technisch könne wir auch nicht beurteilen, was deinem Smartphone fehlt - insofern bleibt wohl nur der Reparaturversuch. Es ist aber die Frage, ob da noch die Gewährleistung greift, weil es ein Gebrauchtkauf war, mehr dazu hier: https://www.checked4you.de/gebraucht. Insofern wirst du besonders schauen müssen, wie teuer die Reparatur wird und ob sich das noch lohnt.

    Nach oben zum Artikelanfang