Du bist hier:
• 1 Kommentar(e)
  • Diesen Artikel drucken
  • Diesen Artikel empfehlen

Kombi schlägt Klassiker

Lippenstifte im Test

Auch wenn die Werbung "langanhaltende" Farbe verspricht, die meisten Lippenstifte überstehen keinen ganzen Arbeitstag. Das stellten die Testerinnen der Stiftung Warentest bei ihrem Test von 14 langhaftenden Lippenstiften fest.

Grafik zeigt Lippenstiftbenutzung (Bild: YinJianNg / fotolia.com)
Bild: YinJianNg / fotolia.com

Reicht einmal Schminken am Tag aus oder ist die Farbe nach dem Abschiedskuss am Morgen schon wieder ab? Ergebnis: Auch wenn die Werbung "langanhaltende" Farbe verspricht, die meisten Lippenstifte überstehen keinen ganzen Arbeitstag. Das stellten die Testerinnen der Stiftung Warentest bei ihrem Test von 14 langhaftenden Lippenstiften fest. Klarer Sieger sind die flüssigen Lippenfarben. Sie halten am längsten.

Zweites Ergebnis des Tests: Ein sehr guter Lippenstift muss nicht teuer sein. Der Kiko Double Touch kostet knapp sieben Euro. Ebenfalls mit "sehr gut" bewertet, aber dreimal so teuer ist Mac Pro Longwear Lipcolour für über 24 Euro. Diese beiden Testsieger sind Kombiprodukte mit flüssiger Lippenfarbe. Insgesamt schnitten die Kombis aus Farbe und Topcoat meist besser ab als die klassischen Lippenstifte: Laut Stiftung Warentest halten sie länger, die Konturen bleiben bestehen, sie färben nicht ab und verfügen über eine gute Deckkraft.


Kein Heavy Metal

Und wie sieht es mit den Schadstoffen aus? Immerhin verspeist eine Frau im Laufe ihres Lebens statistisch gesehen etwa 2 Kilo Lippenstifte, das sind rund 500 Stifte. Da sollten die Inhaltsstoffe unbedenklich sein. Hier können die Testerinnen Entwarnung geben: Kein Produkt im Test war mit Schwermetallen belastet.

Der ausführliche Test Lippenstifte ist in der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift test und online unter www.test.de/lippenstifte veröffentlicht.


(sw / C4U)

Wie hat dir der Artikel gefallen? Top oder Flop?

1 Kommentar(e)