Du bist hier:
  • Diesen Artikel drucken
  • Diesen Artikel empfehlen

Tipps und Tricks zum Abnehmen

Ran an den Babyspeck!

Ihr habt schon zig Diäten ausprobiert und nach kurzer Zeit entnervt aufgegeben? Wer ernsthaft und auf Dauer abnehmen will, braucht das richtige Timing und muss sich an ein paar wichtige Prinzipien halten. Und das geht so:

Beine auf einem Laufband im Fitnessstudio (Bild: Minerva Studio / fotolia.com)
Bild: Minerva Studio / fotolia.com

Nicht zu wenig essen! Ihr könnt euren Körper nicht überlisten. Der hat nämlich ein eingebautes Warnsystem. Wenn zu wenig Nahrung kommt, fährt er auf Sparflamme und bunkert heimlich Reserven. Sind die aufgebraucht, schrumpfen die Fettzellen zwar, verschwinden aber nicht. Wer nach einer Radikalkur wieder normal isst, nimmt schneller zu als vorher, weil sich die Fettzellen wieder blitzartig füllen. Schließlich müssen sie für den nächsten "Notfall" gerüstet sein. Das Dumme ist nur - um sich zu füllen, brauchen sie jetzt weniger Futter als vorher!


Langsam abnehmen! Um ein Kilo Fettgewebe loszuwerden, müsst ihr theoretisch 7000 Kalorien einsparen. Das mit dem Abnehmen ist also eine langfristige Geschichte. Schließlich solltet ihr die Schallgrenze von 1200 Kalorien am Tag nicht unterschreiten. Besser ist es, mit 1.500 oder 1.700 Kalorien abzunehmen, denn: Wer langsam abnimmt, nimmt auch langsamer wieder zu!


Regelmäßig essen! Egal, ob drei oder fünf Mahlzeiten am Tag, wichtig ist, ihr esst regelmäßige und die Abstände zwischen den Mahlzeiten sind nicht zu groß. Wer zwischendurch regelmäßig Hunger bekommt, kann ja die Mahlzeitenstruktur ändern, z.B. eine

kleine Zwischenmahlzeit einlegen, am besten mit Joghurt, Quark oder Obst. Die sättigen nicht nur prima, sondern liefern noch Calcium für den Knochenaufbau und Vitamine.


Junge, der aus einer Wasserflasche trinkt

Viel trinken! Je mehr ihr trinkt, desto besser nehmt ihr ab. Durstlöscher Nummer Eins sind Mineralwasser und ungesüßter Fürchte- oder Kräutertee - beides hat keine Kalorien. Durch das Trinken wird der Stoffwechsel angeregt und euer Körper ist ständig in Aktion. Zwei bis drei Liter am Tag sollten locker drin sein.


Langsam essen! Bis der Körper wirklich weiß, dass er satt ist, braucht er mindestens 20 Minuten. Wer langsam isst, merkt eher, wenn er satt ist. Probiert das mal aus. Zum Beispiel beim Mittagessen. Nach der ersten Portion einfach mal eine Pause einlegen und dann nach 20 Minuten fühlen, ob man wirklich noch was essen muss. Ein Supertrick zum Langsamessen: Kleine Teller nehmen und mit Kuchengabel und Teelöffel essen. Oder das Besteck nach jedem Bissen hinlegen und erst einmal kauen.


Viel bewegen! Wer weniger isst und gleichzeitig Sport treibt, nimmt besser ab. Logisch, denn der Kalorienverbrauch steigt!  Zum Abnehmen werden täglich 60 Minuten Bewegung empfohlen. Zur Bewegung gehören hier auch Treppensteigen, Zu-Fuß-Gehen oder Hausarbeit. Zusätzlich solltet ihr fürs Abnehmen noch zwei bis drei Mal pro Woche eine Stunde Sport treiben. Am besten geeignet ist die Kombination von Muskelaufbautraining und Ausdauersport. Super Sportarten sind alle Ballspiele, Joggen, oder Walking.


Oberkörper einer Frau, die im Gras liegt und in einen Apfel beißt

Fettes und Süßes meiden! Na klar, Fettes und Süßes schmeckt besonders gut. Man muss ja auch nicht völlig drauf verzichten, sondern einfach nur die richtige Wahl treffen und seltener bzw. weniger davon essen. Infos zu gutem und schlechtem Fett gibt es hier.


Und danach? Nach einer erfolgreichen Diät können die Kalorien langsam wieder etwas hochgefahren werden (Jungs ca. 2300 kcal/Tag und Mädchen ca. 1900 kcal/Tag). Bewegung solltet Ihr weiterhin fest einplanen und neue Essgewohnheiten beibehalten. Sonst fangt ihr irgendwann wieder von vorne an.


(kat)

Wie hat dir der Artikel gefallen? Top oder Flop?