Du bist hier:
• 4 Kommentar(e)
  • Diesen Artikel drucken
  • Diesen Artikel empfehlen

Zigarette oder Kleinwagen

Wie teuer ist Rauchen?

Rauchen ist nicht so ganz billig: Nach spätestens 10 Jahren hätte man locker das Geld für ein neues Auto zusammen.

zigarette_flickrCC_superfantastic_166215927
Bildrechte: SuperFantastic unter CC-BY-Lizenz

Die Bundesregierung erhöht ja immer mal wieder die Tabaksteuer, um mit dem Geld die Kosten für die Krankenversicherungen zu dämpfen. Gleichzeitig sollen dadurch möglichst viele vom Rauchen abgehalten werden. Ob beides auf einmal möglich ist, sei jetzt mal als Frage in den Raum gestellt.


Aber auch ohne Erhöhung ist Rauchen nicht so ganz billig: Bei einem Preis von etwa 6,50 Euro kommen Summen zustande, die mit einem durchschnittlichen Taschengeld kaum noch zu bewältigen sein dürften. Ein kleines Rechenbeispiel:

Zigaretten pro TagKosten im Monat (30 Tage) ca.Kosten im Jahr ca.Kosten nach 10 Jahren ca.
½ Packung97,50 Euro1.170 Euro11.700 Euro
1 Packung195 Euro2.340 Euro23.400 Euro
2 Packungen390 Euro4.680 Euro46.800 Euro

Also, eine Packung am Tag ist - früher oder später - eigentlich für ziemlich viele Raucher der Standard. Das macht dann schon nach zehn Jahren mal locker einen Mittelklassewagen, neu gekauft! Oder auch alle paar Monate ein neues Smartphone, nahezu ständiges Extrem-Shoppen oder, oder, oder ... Ach, und nehmen wir einfach mal an, der Preis ginge demnächst noch 50 Cent rauf - wir machen jetzt nicht noch 'ne Tabelle auf, aber soviel sei gesagt: Der Kleinwagen darf dann schon über 25.000 Euro kosten.


Da kann man sich schon fragen, ob sich das so richtig lohnt, das ganze Geld zu verbrennen. Kommt ja noch die Gesundheit hinzu, die noch wichtiger sein dürfte als die Kohle: Lungenkrebs, erhöhtes Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko, Kurzatmigkeit, miese Kondition ... den meisten dürften die einschlägigen Folgen bekannt sein, es steht ja schließlich auf jeder Packung mit drauf – mittlerweile sogar mit ziemlich unschönen Bildern. Dabei darf man nicht vergessen: Nikotin ist eine Droge und macht süchtig. Ein ehrlicher Raucher wird da nicht widersprechen.


Links zum Thema:


(Wi)

Der Text dieses Beitrags steht unter Creative-Commons-Lizenz: Was bedeutet das?

Schlagworte

Wie hat dir der Artikel gefallen? Top oder Flop?

4 Kommentar(e)

  • Helena
     

    Frau Rauchfrei

    Meine Güte, wie viel Geld ich über vierzig Jahre in das Rauchen gesteckt habe, erschreckend! Nun bin ich, dank der Hilfe von Frau Rauchfrei, endlich ohne Zigarette und genieße das Leben mit mehr Geld und einem volleren Geldbeutel. Ich kann die Seminare von Frau Rauchfrei also nur empfehlen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Hartmut Hinrich Grotheer
     

    Wie teuer ist rauchen

    Wir haben das Rauchen von heute auf morgen aufgegeben damit sparen wir viel Geld man kann den Kindern was bieten

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Hartmut Hinrich Grotheer
     

    Passivrauchen

    Also ich bin Nichtraucher wenn einer gegenüber raucht bekomme ich ein Erstickungsanfall also ich weiß nicht was die Leute auch mal paffen das stinkt und ist ekelerregend und dafür sollen wir auch noch Geld bezahlen ich habe nur einen kleinen Schlauch in der Luftröhre und
    da drüber kriege ich Luft also für mich ist dass schlimm und auch nicht nachvollziehbar warum hört man nicht einfach auf mit dem Rauchen ich kenne so viele die von heute auf morgen das Rauchen aufgegeben haben Warum gehört ihr da nicht einfach dazu wir sehen uns alle irgendwann im Paradies wieder und wir sagen das war es nicht wert an Lungenkrebs sterben durch das Passivrauchen

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Hartmut Hinrich Grotheer
     

    Rauchen in Nähe von Nichtraucher

    Viele Raucher nehmen keine Rücksicht auf Nichtraucher

    Wenn der Nachbar auf dem Balkon bis zum Sankt Nimmerleins Tag raucht Pafft regen sich Nichtraucher auf wie sieht die Rechtslage aus?
    In Mietwohnungen gilt die Freiheit der Lebensführung, dazu gehört auch Rauchen auf dem Balkon.

    der Nichtraucher hat das Recht auf freie Entfaltung seiner Persönlichkeit

    Andererseits besitzt der Nichtraucher ein Recht auf Gesundheit

    Der BGH hat sich für eine Seite entschieden. Der Raucher könnten deshalb dazu verpflichtet werden, nur zu bestimmten Zeiten auf dem Balkon zur Zigarette zu greifen. Der Weg zum Nichtraucher ist nicht weit man muss nur den Anfang finden von heute auf morgen aufhören zu rauchen gegenseitige Rücksichtnahme [werbender Link von der Redaktion entfernt.]

    Nach oben zum Artikelanfang