Du bist hier:
  • Diesen Artikel drucken
  • Diesen Artikel empfehlen

Anleitungen

So gelingen gute Videos

Du hast Bock, selbst Videos zu machen? Die sollen natürlich auch Aufmerksamkeit bekommen. Damit das klappt, gibt die Landesanstalt für Medien NRW in ihrer "Medienbox" kostenlos praktische Tipps.

Ein Mann steht vor einer Kamera und ist im Kameradisplay zu sehen. Foto: Verbraucherzentrale NRW
Foto: Verbraucherzentrale NRW

Das Bild wackelt, vor lauter Straßenlärm versteht man überhaupt nicht, was der Typ vor der Kamera sagt und überhaupt scheint er gar nicht zu wissen, was er sagen will. Auf solche Videos hat niemand Lust. Trotzdem ist es wichtig, dass jeder seine Meinung sagt – und das auch gerne in Videos oder Audio-Beiträgen.

Damit die gut werden und Aufmerksamkeit bekommen, hat die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) die Medienbox NRW gestartet. Dort findet ihr Anleitungen dazu, wie eure Clips interessant und abwechslungsreich werden. In den Lernangeboten werden Grundlagen gezeigt: Nicht gegen Licht filmen, spannende Drehorte aussuchen, nicht nur in der Mitte des Bildes stehen ... Und ihr bekommt Profitipps – etwa dazu, wie ihr Clips mit abwechslungsreichen Bildern auf eurem Smartphone erstellten könnt.

Wenn ihr nicht gerne selbst lernt, sondern lieber dabei Fragen stellt, könnt ihr in der Medienbox NRW auch Webinare der LfM nutzen. Alle Angebote sind kostenlos. Und seid ihr von euren Videos oder Audiobeiträgen überzeugt, könnt ihr sie auch im Radio und auf NRWision veröffentlichen.


Natürlich gibt es neben handwerklichen Dingen auch noch weitere, die ihr beim Erstellen von Videos beachten solltet: zum Beispiel das Urheberrecht. Damit beschäftigen wir uns hier auf checked4you im Artikel YouTube & Co.: Was darf ich und was nicht? Auch auf das Persönlichkeitsrecht solltet ihr achten. Infos dazu bekommt ihr ebenfalls bei uns.


(hamo)

Der Text dieses Beitrags steht unter Creative-Commons-Lizenz: Was bedeutet das?

Wie hat dir der Artikel gefallen? Top oder Flop?