Du bist hier:
  • Diesen Artikel drucken
  • Diesen Artikel empfehlen

Facebook und Instagram

Fake-Gewinnspiele erkennen

Gutscheine für Ikea, Saturn, Mediamarkt, Rewe, Lidl, Aldi, Edeka, Penny – Werbung dafür gibt es bei Facebook und Insta zuhauf. In den meisten Fällen sind sie aber Fake!

Smartphone zeigt Falsche Ikea-Werbung auf Facebook. Foto: Verbraucherzentrale NRW
Foto: Verbraucherzentrale NRW

Das Wichtigste in Kürze

  • Auch wenn sie so aussehen mögen: Nicht alle Seiten und Profile bei Facebook und Instagram gehören den Firmen, für die sie sich ausgeben.
  • Es gibt zahlreiche Fakes mit dem einzigen Ziel, eure Daten und die eurer Freunde abzugreifen.
  • Über Konto-Infos (Instagram) und Seitentransparenz (Facebook) kannst du den Betrug erkennen.

Wie wär's mit 500 Euro für einen Ikea-Einkauf? Oder für Saturn, Mediamarkt, H&M? Auch Drogerien, Supermärkte und Discounter hauen offenbar ständig Gutscheine raus, die man auf Facebook und Instagram gewinnen kann. Oft heißt es, weil sie Geburtstag hätten.


Wir nehmen dir direkt die Freude: In den allermeisten Fällen sind die Gewinnspiele nicht echt! Dabei sind Datensammler am Werk, die nur Infos von dir haben wollen. Mit den Firmen, von denen es die Gutscheine geben soll, haben sie nichts zu tun. Sie missbrauchen ihre Namen und Logos. Deshalb solltest du die Finger davon lassen, nicht am Gewinnspiel teilnehmen, keine Freunde adden und den Beitrag nicht teilen!


Facebook und Instagram bieten Möglichkeiten, Indizien für solche Fakes zu sammeln. Wobei es natürlich noch viel besser wäre, wenn die Plattformen die Profile und ihre Werbeanzeigen gar nicht erst zulassen würden. Mit diesen Schritten kommst du an die Infos:




Fake-Seiten und unseriöse Gewinnspiele auf Facebook und Instagram solltest du den Betreibern melden. Anleitungen findest du in diesem Artikel. Und die Internetseite Mimikama.at führt eine Liste mit unseriösen Gewinnspielen bei Facebook.



Typische Merkmale von Profilen und Seiten mit Fake-Gewinnspielen

  • Sie existieren erst seit kurzer Zeit
  • Sie rufen zum Liken und Teilen auf und du sollst Freunde markieren
  • Sie nutzen Logos und Namen bekannter Firmen, aber es gibt kein richtiges Impressum
  • Es gibt keine Teilnahmebedingungen
  • Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme fehlen

(hamo)

Wie hat dir der Artikel gefallen? Top oder Flop?